E-Mail und Telefon-Hotline für Unternehmen

Mo – Fr: 8:00 – 18:00 Uhr Bitte schreiben Sie uns möglichst eine E-Mail über das Kontaktformular aufgrund des hohen Anfrageaufkommens.  Tel: 0212/2494-888

Relevante Informationen

für Unternehmen zu den Themen Kurzarbeit, Förderinstrumente, Quarantäne etc.

Aktuelles

Aktuelle Erlasse und Informationen der Stadt Solingen

Liebe Solinger Unternehmerinnen und Unternehmer,

das Coronavirus stellt uns alle vor eine bisher nicht dagewesene Aufgabe. Diese Krise unbekannten Ausmaßes hat nicht nur gesundheitlich und gesellschaftliche Auswirkungen, sie trifft auch die Wirtschaft besonders hart. Es ist bisher nicht absehbar wie weitreichend die Folgen sein werden.

Damit wir Ihnen die bestmögliche Informationen zu allen verfügbaren Hilfeleistungen bieten können, haben wir diese Internetseite sowie seit dem 12.03.2020 unsere Hotline unter 0212/2494-888 aufgebaut. Unser gesamtes Team möchte Sie mit aller Kraft unterstützen, dass Sie schnell die verlässlichen und wichtigen Quellen, Kontakte und Hilfestellungen finden, um Ihnen schnelles Handeln zu ermöglichen.

Wir sind an Ihrer Seite!

Bleiben Sie gesund und solidarisch.

Ihr Team der Wirtschaftsförderung Solingen

Hier veröffentlichen wir die wichtigsten Mitteilungen, die für Unternehmen relevant sind.

29.03.2020

Verlängerung der Beantragungsfrist bis 31.05.2020 für die Corona Soofrthilfe NRW

Noch bis 31. Mai können Kleinunternehmer – je nach Mitarbeiterzahl – Zuschüsse von Bund und Land in Höhe von 9.000, 15.000 und 25.000 Euro beantragen, um finanzielle Engpässe infolge der Corona-Krise zu überbrücken. Unterstützung beim Ausfüllen des Antrags geben auch die Wirtschaftskammern mit ihrem Beratungsnetzwerk. Bergische IHK Corona-Hotline 0202 2490 555

 

29.03.2020

Neue Regelungen zur Beantragung der Soforthilfe

  • GbRs dürfen nur einen Antrag stellen.
  • Private Rücklagen und Rückstellungen sind nicht zu berücksichtogen.
  • Stichtag: 31.12.2019. Ab sofort sind auch Unternehmer, Solo-Selbstständige im Haupterwerb und Freiberufler antragsberechtigt, die zum 31.12.2019 am Markt tätig waren (zuvor: 1.12.2019).
  • Arbeitslosengeld II: Die NRW-Soforthilfe können nun auch Empfänger von Arbeitslosengeld II erhalten.
  • Gleiches gilt für Studierende und Rentner, die die Voraussetzungen erfüllen und im Haupterwerb eine gewerbliche oder berufliche Tätigkeit selbstständig ausüben.

Weitere Antworten finden Sie in der aktualisierten FAQ (Fragen-Antwortenliste) des NRW:Wirtschaftsministerium: https://www.wirtschaft.nrw/nrw-soforthilfe-2020

 

27.03.2020

Soforthilfeprogramm nun online verfügbar

Der elektronische Antrag auf Soforthilfe ist nun online verfügbar unter: https://soforthilfe-corona.nrw.de

 

27.03.2020

Verzögerung der Freischaltung – NRW-Soforthilfe 2020 für Kleinunternehmen bis 50 Mitarbeiter und Solo-Selbständige

Die technischen Voraussetzungen für einen Start sind noch nicht vollständig gegeben. Die Freischaltung der Seite, wo die Vordrucke für die digitale Antragstellung zu finden ist, wird im Laufe des Tages erfolgen, also noch nicht heute Mittag.

Wir bitten Sie dem NRW-Wirtschaftsministerium auf den Sozialen Kanälen zu folgen. Unter @wirtschaftnrw finden Sie dieses auf Facebook, Twitter und Co. Dort wird die Freischaltung direkt bekannt gegeben!! 

26.03.2020

Stundung von Sozialversicherungsbeiträgen nun ebenfalls möglich

Sozialversicherungsbeiträge können nun auf Antrag gestundet werden. Der Antrag muss bei jeder Krankenkasse einzeln gestellt werden.

Mehr Informationen: https://www.quadrilog.de/update-stundung-von-sozialversicherungsbeitraegen-nun-ebenfalls-moeglich/

 

25.03.2020

NRW-Soforthilfe 2020

Bund und Land unterstützen Kleinunternehmen, Solo-Selbstständige und FreiberuflerInnen mit Zuschüssen von bis zu 25.000 EUR pro Unternehmen für 3 Monate.
Das digitale Antragsformular gibt es ab Freitag, den 27.03.2020 u.a. auf www.wirtschaft.nrw/corona
Die FAQ zur Antragsstellung: https://www.wirtschaft.nrw/nrw-soforthilfe-2020
Aktuelle Pressemitteilung: https://www.wirtschaft.nrw/pressemitteilung/nrw-soforthilfe-2020-fuer-kleinbetriebe-freiberufler-und-solo-selbststaendige

 

 

23.03.2020

 

Hoffnung für Unternehmen

Bund und Land beeilen sich, die Rettungspakete für alle Unternehmen – von klein bis groß – schnellstmöglich umzusetzen. Jetzt heißt es noch ein paar Tage Durchhalten bis ganz konkrete Hilfen bei uns in Solingen ankommen werden.

 

 

https://www.wirtschaft.nrw/pressemitteilung/soforthilfen-fuer-kleine-unternehmen-nrw-ergaenzt-zuschuesse-des-bundes-um

 

22.03.2020:

Kabinett bringt NRW-Rettungsschirm auf den Weg

Am Sonntagmittag (22. März 2020) hat die nordrhein-westfälische Landesregierung in einer außerordentlichen Kabinettsitzung die rechtlichen Grundlagen für den am vergangenen Donnerstag (19. März 2020) angekündigten NRW-Rettungsschirm geschaffen. Die Landesregierung bewilligt die Bereitstellung von bis zu 25 Milliarden Euro für die Bewältigung der Corona-Krise. Damit werden die direkten und indirekten Folgen der Bewältigung der Corona-Krise finanziert.

 

Folgende Eckpunkte sind als Sofortmaßnahmen in dem Gesetzespaket des Kabinetts vorgesehen um Unternehmen zu unterstützen und Arbeitsplätze zu sichern:

  • Hilfen für die Wirtschaft durch Erleichterung von Kreditaufnahmen (NRW-Rettungsschirmgesetz): Der Bürgschaftsrahmen zur Wirtschaftsförderung wird um 4,1 Milliarden Euro auf 5 Milliarden Euro ausgeweitet. Der Rahmen für Gewährleistungen und Rückbürgschaften wird um 900 Millionen Euro auf eine Milliarde Euro erhöht.
  • Das Ministerium der Finanzen wird ermächtigt, gegenüber der NRW.BANK eine globale, einmalig nutzbare Haftungsfreistellung aus dem NRW.BANK-Programm Universalkredit bis zu einer Höhe von 5 Milliarden Euro zu übernehmen.
  • Hilfen für Kleinstunternehmen und Solo-Selbstständige (NRW-Rettungsschirmgesetz): Die Gewährung von Soforthilfen in Ergänzung zu Bundesprogrammen für die betroffenen Gruppen aus Haushaltsmitteln wird ermöglicht.
  • Kreditaufnahme und Verausgabung der Mittel (Nachtragshaushalt 2020): Die Kreditaufnahme für das Sondervermögen erfolgt in Tranchen in Abhängigkeit von den benötigten Ausgaben. Die im Rahmen der Einzelmaßnahmen betroffenen Ressorts verausgaben die Mittel über ihre Einzelpläne. Die von der Landesregierung vorgesehen Ausgaben bedürfen der Zustimmung des Haushalts- und Finanzausschusses des Landtags, sofern die Zustimmung im Hinblick auf ihre Dringlichkeit und Eilbedürftigkeit der Ausgaben rechtzeitig erreicht werden kann.

Weitere Maßnahmen werden folgen. „Es geht bei diesem Paket um die Bewältigung aller direkten und indirekten Folgen der Corona-Krise. Deshalb haben wir es bewusst breit aufgestellt. Niemand weiß, welche Herausforderungen noch auf uns zukommen“, so Minister Lienenkämper.

Die komplette Pressemitteilung finden Sie hier: https://www.land.nrw/de/pressemitteilung/kabinett-bringt-nrw-rettungsschirm-auf-den-weg

 

19.03.2020:

NRW-Hotline für das Hilfspaket der Landesregierung

Die Hotline für den Rettungsschirm „Unternehmen-Soforthilfe NRW“ wird ab sofort von der ZENIT GmbH betreut. Sie erreichen die Hotline werktags zwischen 8:00 und 18:00 Uhr unter der Telefonnummer 0208 30004-39.

Landesregierung sagt NRW-Rettungsschirm zu – Sondervermögen von 25 Milliarden Euro

Ausgewählte Maßnahmen des Hilfspakets der Landesregierung:

  • Die Landesregierung wird einen Nachtragshaushalt allein zur Bewältigung der Pandemie und ihrer Folgen aufstellen und darin ein Sondervermögen in Höhe von rund 25 Milliarden Euro vorsehen.
  • Der Bürgschaftsrahmen wird massiv erhöht – sowohl für das Landesbürgschaftsprogramm als auch für die Bürgschaftsbank NRW, sowohl in der Höhe als auch hinsichtlich der Haftung, sobald die EU-Kommission dies zulässt. Der Rahmen für Landesbürgschaften wird von 900 Millionen Euro auf 5 Milliarden Euro erhöht. Anträge auf die Gewährung von Landesbürgschaften werden innerhalb von einer Woche bearbeitet. Der Gewährleistungs- und Rückbürgschaftsrahmens für die Bürgschaftsbank NRW wird von 100 Millionen Euro auf 1 Milliarde Euro erhöht. Die Bürgschaftsobergrenze wird auf 2,5 Millionen Euro verdoppelt.
  • Die Verbürgungsquote wird von 80 Prozent auf 90 Prozent erhöht, sobald die notwendigen europäischen Rahmenbedingungen in Kraft treten.
  • Expressbürgschaften der Bürgschaftsbank bis zu einem Betrag von 250.000 Euro werden innerhalb von drei Tagen ausgeschüttet.
  • Die NRW.Bank hat die Bedingungen ihres Universalkredits bereits attraktiver gestaltet und übernimmt nun schon ab dem ersten Euro bis zu 80 Prozent (statt bisher 50 Prozent) des Risikos.
  • Ergänzend zu dem angekündigten Bundeszuschussprogramm, das vor allem als Soforthilfe für Kleinunternehmen dringend benötigt wird, wird die Landesregierung passgenau Landesmittel mit zuschussähnlichem Charakter dort bereitstellen, wo dies aufgrund von Besonderheiten in Nordrhein-Westfalen erforderlich ist. Hier kommt es auf eine enge Verzahnung mit dem Bundesprogramm an, um ergänzend zielgenau vor allem Kleinunternehmern, Solo-Selbständigen und Kulturschaffenden helfen zu können.
  • Wir wollen die aufstrebende Gründerszene in NRW unterstützen und privaten Investoren, die Startups weiteres Geld geben, ein Finanzierungs-angebot der NRW.BANK an die Seite stellen („Matching Fund“).
  • Wir arbeiten mit Hochdruck an einer Verlängerung des Gründerstipendium NRW, damit keine gute Gründeridee verloren geht.

Die komplette Pressemitteilung finden Sie hier: https://www.land.nrw/de/pressemitteilung/wirtschaftsgipfel-landesregierung-sagt-nrw-rettungsschirm-zu-sondervermoegen-von-25

 

 

 

 

Hilfestellungen und mögliche finanzielle Entlastungen der Stadt Solingen für besonders betroffene Unternehmen 

Nehmen Sie bitte dringend Kontakt mit Ihrer Hausbank auf!

Bei sich abzeichnenden Gewinneinbrüchen können ab sofort Anträge auf Absenkung der Gewerbesteuervorauszahlungen gestellt werden.
https://www.finanzverwaltung.nrw.de/sites/default/files/asset/document/2020-03-19_formularentwurf_final_1seite_kj.pdf

Falls sich Zahlungsschwierigkeiten aufgrund der aktuellen Krise ergeben, können grundsätzlich auch Anträge auf Stundung städtischer Abgaben (z. B. Gewerbesteuer, Grundsteuer, Vergnügungssteuer, Sondernutzungsgebühren) gestellt werden.

Herabsetzung- und Stundungsanträge sind beim SD Steuern schriftlich einzureichen.
Vorzugshalber per Email an stadtdienst.steuern@solingen.de 

Ansprechpartner für Fragen zur Vergnügungssteuer:
Martin Darius, 0212 / 290-3613

Ansprechpartner für Fragen zur Gewerbesteuer:
Stefan Speck, 0212 / 290-3736

Grundsätzlich steht Ihnen auch die Dienstleiterin „Steuern“ telefonisch zur Verfügung:
Bettina Harms, 0212 / 290-3710
Oder Sie senden eine E-mail mit Ihren Fragen an: Stadtdienst.steuern@solingen.de

Ansprechpartner für die Grundabgaben:
Technische Betriebe Solingen, Frank Beaujean, 0212 / 290 – 4330

 

Wichtige Kontakte und Links für die Solinger Wirtschaft

Für die Richtigkeit der Informationen sind die jeweiligen Verfasser verantwortlicht.

Wichtige Telefonnummern

Wirtschaftsförderung: 0212/ 2494 888  (Mo – Fr. 08.00 bis 18.00)

Bürgertelefon: 0212/290-2020

Agentur für Arbeit Hotline: 0800 4 5555 20 (für Arbeitgeber); 0800 4 5555 00 (für Arbeitnehmer)

Jobcenter Telefonnummer für Menschen, die Ihren Lebensunterhalt nicht selbst decken können: 0212 290 3800

Ordnungsamt Solingen: 0212/290-3720

Hotline Kita Notbetreuung: 0212/ 290-5353

Notfalltelefon der AWO: Für alleinstehende Menschen, die sich in der Krise nicht alleine helfen können: 0212 / 8807 3299

Weitere Ansprechpartner aus Verbänden etc.(z,T. nur für Mitglieder)
Bergische IHK: 0202/ 2490 555
Kreishandwerkerschaft Solingen: 0212/ 222 1411
Handelsverband Nordrhein-Westfalen-Rheinland e.V.: 0202/ 248 39-13
Arbeitgeberverband Solingen / VBU: 0212/88 01 24
Verband der Gründer und Selbständigen Deutschland: 089/59908182
Künstlersozialkasse: 04421/9734051500

Banken (neben der eigenen Hausbank):
KfW Bank (für Förderprogramme) Hotline: 0800 539 9001 (Mo – Fr. 08.00 bis 18.00)
Bürgschaftsbank Hotline: 02131 5107 – 200 (Mo-Do 8.00 bis 17.00, Fr. 8.00 bis 15.30)
NRW Bank Hotline: 0211 917 41 4800 (Mo – Do. 08:00 bis 18:00 Uhr, Fr. 08:00 bis 17:30 Uhr)

Lokale Kreditinstitute
Stadt-Sparkasse Solingen: 0212-286 4530, fk-service@sparkasse-solingen.de
Volksbank Bergisches Land: 0212/222110
Commerzbank Solingen: 0212/2930
Deutsche Bank: 069/91010000

Aktuelle Linksammlung zu Hilfestellungen

Informationsplattform mit Schritt für Schritt Anleitung zu den wichtigsten Hilfemaßnahmen*

„Wir bei Taxy.io entwickeln Software, mit der Steuerberater und Anwälte ihre Prozesse automatisieren können. In Zeiten der aktuellen Corona-Krise möchten wir euch diese Expertise gratis zur Verfügung stellen, damit ihr für euer Unternehmen rechtliche, steuerliche und finanzielle Lösungen findet, die euch durch die Krise helfen.“

https://www.taxy.io/corona-hilfe-fuer-unternehmen

*Für die Inhalte und deren Richtigkeit übernimmt die Wirtschfstförderung Solingen keinerlei Haftung!

FAQ Land NRW – Wichtige Fragen und Antworten zum Corona-Virus

Online-Video-Schulungen des BVMW – kostenfrei

Thema Mitgliedsunternehmen Termin von – bis Medium
Arbeitsrecht rund um das
Coronavirus
dhpg 23.03.2020 14:00 – 14:45 Uhr Webinar
http://bit.do/2020-03_Arbeitsrecht-Corona
Coronavirus und Arbeitsrecht –
Rechte und Pflichten bei der
Abwicklung von
Arbeitsverhältnissen
Emanuel Mourkojannis 23.03.2020 18:00 – 18:45 Uhr Webinar
https://www.bvmw.de/event/8906/webinar-arbeitsrecht/
Produktiv im HomeOffice –
Der Weg zum Einsatz von
Microsoft Teams
synalis 25.03.2020 14:00 – 14:45 Uhr Webinar

https://www.bvmw.de/event/8907/produktiv-im-homeoffice-der-weg-zum-einsatz-von-microsoft-teams/
Steuerrechtliche Auswirkungen ger gegenwärtigen Krise Heilmann, Conrad & Partner
Partnerschaft mbB
25.03.2020 16:00 – 17:00 Uhr Webinar
https://doo.net/veranstaltung/47796/buchung
Navigationshilfe in der Krise –
Impulse und Möglichkeiten zum
Austausch
Dr. Johanna Dahm 26.03.2020 15:00 – 17:00 Uhr Webinar

https://zoom.us/meeting/register/up0lf-CrpzIuoj5LnOlKheDbvTZ0_dQZtQ
Wie Sie mit Ihren Mitarbeitern an Projekten arbeiten können, ohne im Büro sein zu müssen Unique Conceptions GmbH 27.03.2020 09:00 – 10:00 Uhr Webinar
https://doo.net/veranstaltung/47798/buchung
Produktiv im HomeOffice–
Der Weg zum Einsatz von
Microsoft Teams
synalis 31.03.2020 10:00 – 10:45 Uhr Webinar

https://doo.net/veranstaltung/47801/buchung
Navigationshilfe in der Krise –
Impulse und Möglichkeiten zum
Austausch
Dr. Johanna Dahm 02.04.2020 15:00 – 16:00 Uhr Webinar
https://zoom.us/meeting/register/up0lf-CrpzIuoj5LnOlKheDbvTZ0_dQZtQ
Wichtige Informationen schnell an
Mitarbeiter an unterschiedlichen
Standorten schicken
av22 Filmagentur ab sofort Livestream

http://bit.do/BVMW_Livestream
http://bit.do/2020-03_Livestream_Film

 

Rettungsschirm NRW – Finanzielle Unterstützung & Steuern

Wirtschaft. NRW/ Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen

Informationen zur Liquiditätssicherung
https://www.wirtschaft.nrw/coronavirus-informationen-ansprechpartner 

Steuerliche Liquiditätshilfe für Unternehmen

https://www.finanzverwaltung.nrw.de/de/steuererleichterungen-aufgrund-der-auswirkungen-des-coronavirus

Finanzamt Solingen

Dienststellennummer: 5128
Goerdelerstr. 50
42651 Solingen
Telefon: 0212 282-0

NRW.BANK

NRW.BANK.Universalkredit etc.

www.nrwbank.de/Corona

https://www.nrwbank.de/de/corporate/presse/corona-hilfe-nrwbank.html

NRW.BANK-Service-Center: 0211 91741 4800

Bürgschaftsbank

Bürgschaftsbank und NRW.BANK helfen Unternehmen bei Finanzierungsbedarf durch die Corona-Krise

https://www.bb-nrw.de/de/aktuelles/news/detail/Buergschaftsbank-und-NRW.BANK-helfen-Unternehmen-bei-Finanzierungsbedarf-durch-die-Corona-Krise/

KFW

Corona-Hilfe: Kredite für Unternehmen, bitte zuerst die Hausbank ansprechen!

https://www.kfw.de/KfW-Konzern/Newsroom/Aktuelles/KfW-Corona-Hilfe-Unternehmen.html

https://www.kfw.de/kfw.de.html

Sparkassen

Sparkassen helfen mit Unterstützung der KfW und der Förderinstitute der Bundesländer mit Förderkrediten gegen die wirtschaftlichen Folgen des Coronavirus

https://www.sparkasse.de/aktuelles/coronavirus-kfw-soforthilfe.html?utm_source=facebook&utm_medium=socialpaid&utm_campaign=2020_kri_gsk&utm_content=e7&fbclid=IwAR2qPrGQD5l_oG4FwY-cFF7WsAmmVEq-V5abJnxeIK6Yvk-xxASxwbuQ1dc

Spezielle Informationen für Hotels- und Gaststätten

Wichtige Informationen für die Unternehmer in Hotellerie und Gastronomie

http://www.dehoga-bundesverband.de/fileadmin/Startseite/06_Presse/Pressemitteilungen/2020/DEHOGA-IHA-Merkblatt_Coronavirus_2020-03-11__2_.pdf

www.dehoga-bundesverband.de

Gehälter, Mitarbeitende und Arbeitsrecht

Minijob-Zentrale

Geringfügig Beschäftigte (450-Euro-Minijobber) sind versicherungsfrei in der Arbeitslosenversicherung, für sie kann daher nach wie vor kein KUG beantragt werden.

https://www.minijob-zentrale.de/DE/00_home/01_aktuelles/Kurzarbeitergeld.html

BVMW

Inforamtionen des BVMW – Bundesverband mittelständische Wirtschaft, Unternehmerverband Deutschlands e.V.

https://www.bvmw.de/themen/coronavirus/

LVR Landschaftsverband Rheinland

Wichtig: Kein Verdienstausfall wird gewährt wegen Umsatzeinbußen infolge von Betriebs- und Schulschließungen oder Absagen von Veranstaltungen. Es müssen Quarantänen im Sinne des Infektionsschutzgesetzes durch die zuständigen Behörden (in der Regel das Gesundheitsamt) angeordnet worden sein.

Aktuelle Information zum Thema, was passiert im Falle der Schließung eines Unternehmens, wer übernimmt die Kosten?

Bitte zuerst dieses Dokument durchlesen: https://wirtschaftsfoerderung-solingen-corona-information.de/wp-content/uploads/2020/03/Informationsschreiben_des_LVR_zum_Antrag_auf_Erstattung_von_Lohnkosten.pdf  

https://www.lvr.de/de/nav_main/soziales_1/soziale_entschaedigung/taetigkeitsverbot/taetigkeitsverbot.jsp

Arbeitsrechtliche Fragen – Was müssen Arbeitgeber beachten?

Landesvereinigung der Unternehmensverbände Nordrhein-Westfalen e.V.

Arbeitsrechtliche Fragen
https://www.unternehmer.nrw/standpunkte/stellungnahmen/detail/news/corona-virus-die-wichtigsten-fragen

BDA | Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände

Informationen für Unternehmen
https://www.arbeitgeber.de/www/arbeitgeber.nsf/id/DE_corona

Bundesministerium für Arbeit und Soziales

Corona Virus: Arbeitsrechtliche Auswirkungen
https://www.bmas.de/DE/Presse/Meldungen/2020/corona-virus-arbeitsrechtliche-auswirkungen.html

Freelancer, Solo-Unternehmer, Startups, Freischaffende KünstlerInnen

Soforthilfe für Freischaffende Künstler*innen – Kulturministerium NRW

„Zugleich hat das Ministerium eine Soforthilfe in Höhe von fünf Millionen Euro zur Unterstützung freischaffender, professionelle Künstlerinnen und Künstler, die durch die Absage von Engagements in finanzielle Engpässe geraten sind, aufgelegt. Über ein einfaches Formular können sie eine existenzsichernde Einmalzahlung in Höhe von bis zu 2.000 Euro beantragen.“

FAQ Soforthilfe: https://www.mkw.nrw/sites/default/files/documents/2020-03/200320_soforthilfen_fuer_kultur_in_nrw.pdf

Antrag: https://www.mkw.nrw/system/files/media/document/file/2020-03-20-Antrag%20Sofortprogramm.pdf

 

Verdi

FAQ für Solo-Selbstständige

https://selbststaendige.verdi.de/beratung/corona-infopool/++co++aa8e1eea-6896-11ea-bfc7-001a4a160100

 

Verband der Gründer und Selbständigen

Vertiefungen zum o.g. Thema

www.vgsd.de/corona-virus-auch-selbststaendige-und-freiberufler-werden-bei-quarantaene-entschaedigt/

Entschädigung Selbstständige – klare Angaben des PODO (Siehe auch LVR):
https://www.podo-deutschland.de/news-events/aktuelles/artikel/coronavirus-entschaedigung-auch-fuer-selbstaendige-und-freiberufler.html

 

BVMW

Weitere Informationen für Selbständige
https://www.bvmw.de/news/5417/hilfe-fuer-solo-selbststaendige-waehrend-der-corona-krise/

Allgemeine Informationen 

Gewerkschaften

https://duessel-rhein-wupper.verdi.de/.  0211 / 159 70 – 0

https://www.igmrsg.de/ 02191 4957-0

 https://nrw.ngg.net/ Tel.: 0211 / 38 83 98 – 0

 https://gdpnrw.de/bergisches-land/ 0211 2910110

 http://www.duesseldorf.igbau.de/ 0211 – 3559490

Auswärtiges Amt

Reisewarnung sowie Rückholprogramm
https://www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/covid-19/2296762

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

Informationen für Unternehmen zusammengefasst / Hotline für Unternehmen Telefon: 0 30 18615 1515 (Montag – Freitag 9:00 Uhr bis 17:00 Uhr)
https://www.bmwi.de/Redaktion/DE/Artikel/Wirtschaft/altmaier-zu-coronavirus-stehen-im-engen-kontakt-mit-der-wirtschaft.html

Tagesaktuelle Informationen zum Corona Virus für Bürger*innen, Bundesministerium für Gesundheit

https://www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus.html

Corona Virus-Hotline für Bürger*innen in NRW: 0211 855 47 74

Kontakt

 

0212/2494-888

wirtschaftsfoerderung@solingen.de


Die mit * markierten Felder sind Pflichtfelder. Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden. Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden.